Die Immuntherapie zeigt beim Nierenzellkrebs gute Erfolge. Was sind Ihre Erfahrungen damit?

Die Immuntherapie erfolgt mittels regelmässiger Infusionen eines Eiweisses, welches das körpereigene Immunsystem stimuliert und im Idealfall zu einer Abwehr der Krebszellen führt.

«Der Hauptvorteil der Immuntherapie liegt darin, dass ein völlig neuer Wirkmechanismus eingesetzt wird»

Bislang wurde die Behandlung bei Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkrebs geprüft, die bereits eine vorgängige Therapie gehabt haben.

Im Vergleich zu einem bisher in dieser Situation eingesetzten Medikament konnte mit der Immuntherapie eine deutlich verbesserte Wirksamkeit und auch eine bessere Lebensqualität beobachtet werden.

Dies entspricht auch meinen Erfahrungen: Die Behandlung wird sehr oft gut vertragen und kann in etwa einem Drittel der Patienten eine gute Wirksamkeit zeigen.

Welche Patienten profitieren von der Immuntherapie?

Grundsätzlich kann die Behandlung nur bei Patienten angewendet werden, die Metastasen haben und bei denen bereits eine vorgängige Therapie durchgeführt worden ist. Es sind heute jedoch noch keine Faktoren bekannt, die eine Vorhersage über den zu erwartenden Therapievorteil für einen bestimmten Patienten zulassen. 

Welches sind die Vorteile der Immuntherapie gegenüber herkömmlichen Methoden?

Der Hauptvorteil der Immuntherapie liegt darin, dass ein völlig neuer Wirkmechanismus eingesetzt wird. Die Immunstimulierung soll möglichst innerhalb des Tumors erfolgen und damit die Chance auf ein Ansprechen erhöhen.

Gleichzeitig wird dadurch die Nebenwirkungsrate vermindert und insgesamt kann dies zu einer Verbesserung der Lebensqualität führen. Bei Patienten, die ein gutes Ansprechen auf die Behandlung zeigen, kann mittels Immuntherapie eine deutliche Verbesserung des Überlebens erzielt werden.

Welches sind die Herausforderungen und möglicherweise Nachteile der Immuntherapie?

Die Nachteile der Immuntherapie liegen bislang in der begrenzten Wirksamkeit, der fehlenden Identifizierungsmöglichkeit der optimalen Patienten sowie den seltenen schweren Nebenwirkungen durch die Aktivierung des Immunsystems.

Die Herausforderungen für die Zukunft liegen darin, die Immuntherapie noch wirksamer zu machen. Bislang profitieren noch zu wenige Patienten von dieser Behandlungsmöglichkeit.

Eine Verbesserung der Wirksamkeit wird aktuell weltweit in vielen Studien geprüft und beinhaltet vor allem die Kombination von verschiedenen Immuntherapien sowie die Kombination von Immuntherapie mit anderen bislang bei Nierenzellkrebs angewendeten Substanzen.