Sarah Meier, welche Bedeutung hat für Sie persönlich das Thema Brustkrebs?

Glücklicherweise habe ich in meinem näheren Umfeld noch nie jemanden an Brustkrebs verloren. Die persönlichen Schicksale von Brustkrebspatientinnen berühren mich aber immer sehr.

Da meine Mutter Ärztin ist, bin ich schon früh auf das Thema Brustkrebs aufmerksam gemacht worden. Früherkennung ist so wichtig, weshalb ich regelmässig meine Brust abtaste und zu der jährlichen Kontrolle beim Frauenarzt gehe. Grundsätzlich bin ich aber nicht ängstlich, sondern aufmerksam.

Sie unterstützen seit mehreren Jahren Pink Ribbon als Botschafterin. Weshalb?

Brustkrebs ist ein Thema, das uns alle etwas angeht und jede Frau treffen kann. Ich setze mich gerne für das Projekt ein, weil ich damit etwas zur Aufklärung, Sensibilisierung und Prävention beitragen und den Betroffenen Mut machen kann.

Sie waren auch in diesem Jahr am Pink Ribbon Charity Walk dabei. Wie haben Sie den Event erlebt?

Es ist jedes Mal eine unglaublich tolle Stimmung und ich habe das Gefühl (die Zahlen geben mir recht), dass jedes Jahr mehr Leute teilnehmen.

Das freut mich sehr! Die Atmosphäre ist immer so positiv und gibt den Betroffenen und ihren Angehörigen Hoffnung.

Es ist ein grosses Miteinander und man spürt, wie viele Menschen dieses Thema berührt. Super, dass die Massen für das Thema Brustkrebs mobilisiert werden können.

Was tun Sie persönlich für Ihre Gesundheit und Fitness?

Ich trainiere noch täglich (joggen, Velo fahren, schwimmen, Fitness, eislaufen etc.), aber gehe sicher nicht mehr so ans Limit wie früher. Ich bewege mich gerne draussen in der Natur, an der frischen Luft.

Ich ernähre mich gesund (abwechslungsreich und farbig) und gönne mir auch einmal eine Massage, ein heisses Bad oder einen ganzen Wellnesstag. 

Welche Ziele und Wünsche haben Sie für die Zukunft?

In der Gegenwart wünsche ich mir weitere spannende Tage im Job als Sportjournalistin, in naher Zukunft hoffe ich, dass ich bei Art on Ice im Februar in Top-Form sein werde. 

Mittelfristig haben ich und mein Partner den Wunsch, eine Familie zu gründen. Bei all diesen Zielen ist die Gesundheit ein wichtiges Thema, sie steht zuoberst und ist nicht selbstverständlich.